Archiv für den Monat März 2019

31. März 2019… Lopausee und Gartenarbeit…

Wieder in aller Frühe… Aenni am Lopausee… Über sieben Brücken… Oder über eine lange Brücke… Musst Du gehen… Lala..

DSCN5441 (Large)DSCN5431 (Large)DSCN5446 (Large)DSCN5462 (Large)

Danach war Gartenarbeit und all so’n Kram angesagt… Ylvi war die Fleißigste…

DSCN5480 (Large)DSCN5499 (Large)DSCN5478 (Large)DSCN5498 (Large)DSCN5531 (Large)DSCN5541 (Large)DSCN5550 (Large)DSCN5561 (Large)DSCN5598 (Large)DSCN5645 (Large)DSCN5662 (Large)

Hier die zwei Spatzenarten auf einem Foto…

DSCN5511 (Large)

Unsere lieben Oldies…

DSCN5676 (Large)

Das war zu dem Thema „Ein schöner Tag in der Heide“…

30. März 2019… Polder Wietzendorf

Das Naturschutzgebiet Wietzendorfer Moor ist Bestandteil eines ehemaligen Hochmoores zwischen Wietzendorf und Bergen.

Im Süden dieses Naturschutzgebietes befinden sich mehrere Polder, die früher als Klär- oder auch Absetzteiche einer Kartoffelstärkefabrik in Klein Amerika angelegt waren.

DSCN5260a (Large)

Wir wollten eigentlich die Nrn. 10 und vielleicht noch 14-16 schnappen…

DSCN5260

Wir haben Blässhühner, Schellenten, Reiherenten, Krickenten, Stockenten, Tafelenten, Kanadagänse und Kormorane u.a. gesehen…

DSCN5292 (Large)DSCN5325 (Large)DSCN5351 (Large)DSCN5347 (Large)

…und statt der erhofften Schnapps einen Moorenten-Schnapp gemacht… 😉

DSCN5321 (Large)

Hier noch einige Eindrücke von der Landschaft…

DSCN5262 (Large)DSCN5263 (Large)DSCN5297 (Large)DSCN5361 (Large)DSCN5362 (Large)DSCN5363 (Large)

Der erste Löwenzahn… 🙂

DSCN5365 (Large)

30. März 2019… Tiefental

In aller Frühe haben wir eine kleine Wanderung durch das Tiefental und die Misselhorner Heide im Naturpark Südheide in der Nähe von Hermannsburg gemacht… Hier einige Eindrücke…

DSCN5168 (Large)DSCN5172 (Large)DSCN5176 (Large)DSCN5179 (Large)DSCN5184 (Large)DSCN5188 (Large)DSCN5191 (Large)DSCN5201 (Large)

5. März 2019… Glyka

IMG_1332IMG_1331

Wir haben Dich lieb und dürfen Dich in die Heide holen… Hier wirst Du jetzt Deine letzte Ruhe finden… Wir hätten Dich so gerne adoptiert, aber leider war das nicht möglich. Wir haben vier Hunde und das wäre nicht Dein Ding gewesen… Du bist uns sehr ans Herz gewachsen und wir sind völlig fassungslos, dass Du mit nur drei Jahren für immer gehen musstest… Vielleicht kann Sofia die Umstände noch klären, aber das hilft Dir letztlich auch nicht mehr…

In Liebe Deine Patenfamilie

Foto Glyka Copyright Griechische Fellnasen e.V.

1. März 2019… Leo

„Unser“ Leo…

Leo lebte in Xanthi auf der Straße vor der Notstation der Griechischen Fellnasen und wurde dort so gut wie es ging versorgt. In der Notstation leben wollte er nicht… 2017 wurde er unser Patenjunge…

11 (Large)

Eigentlich hatten wir immer Angst um ihn. Diese Angst war nicht unbegründet, denn am 17. Dezember 2018 wurde Leo schwer verletzt. Ein „wir finden dafür keinen Ausdruck“ ist ihm absichtlich – obwohl er auf dem Fußgängerweg lag – über die Pfoten gefahren…

Es waren Zehen gebrochen und zerquetscht. Die griechischen Tierärzte konnten ihm nicht helfen. Die Wunden wollten nicht heilen und so hat Sofia ihn am 27. Januar nach Deutschland geholt…

1 (Large)

Leo ist in eine deutsche Pflegefamilie gekommen und hat sich dort gleich wohlgefühlt…

6 (Large)

Leider hat sich herausgestellt, dass eine Zehe nicht mehr zu retten war, so daß die große Maus sich am letzten Dienstag einer Operation unterziehen musste…

Warten auf die OP…

3 (Large)

Nach der OP…

5 (Large)

Die Zehe musste entfernt werden…

7 (Large)

Leo befindet sich auf dem Weg der Besserung und wir hoffen für ihn, dass alles gut wird.

Bitte drückt die Daumen für unseren großen Jungen! Wir werden weiter berichten und wünschen Euch ein schönes Wochenende!

 

Copyright alle Fotos: Griechische Fellnasen e.V.